Made in Germany

Ratgeber


Deuteranopie (Grünblindheit) erklärt ᐅ Neue Brille hilft!

Deuteranopie: Grüner wird´s nicht  Als Deuteranopie wird die Grünblindheit bezeichnet, eine genetisch bedingte Farbfehlsichtigkeit. Betroffenen können dabei die Farbe Grün nicht wahrnehmen. Es handelt sich um eine Form der Rot-Grün-Blindheit. Liegt hingegen nur eine Schwäche der Grün-Wahrnehmung vor, spricht man von einer Deuteranomalie. Das solltest du über Deuteranopie unbedingt wissen: Bei der Deuteranopie gibt es im Auge keine Sinneszellen für die Wahrnehmung der Farbe Grün. Das Farbspektrum grünblinder Menschen setzt sich hauptsächlich aus den Farben Rot und Blau zusammen. Eine echte Farbenblindheit ist äußerst selten, meist liegt nur eine Reduzierung der Intensität in der Wahrnehmung vor. Es sind deutlich mehr Männer als Frauen von dieser Fehlsichtigkeit betroffen. Die Deuteranopie liegt immer auf beiden Augen. Eine Grünblindheit ist angeboren und verschlechtert...

Weiterlesen



Rot Grün Schwäche im Detail - Ursache & Brillen

Was ist eine rot grün Schwäche? Die Rot Grün Schwäche ist eine genetisch bedingte Sehschwäche, bei der Betroffene die Farben Rot oder Grün schwächer wahrnehmen als Normalsichtige. Durch diese Farbfehlsichtigkeit entsteht die Schwierigkeit, beiden Farben voneinander zu unterscheiden. Bei der Rot Grün Sehschwäche kann es sich um eine leichte Störung des Farbsinns handeln oder bis zum vollständigen Fehlen der Wahrnehmung der Farben Rot und Grün kommen.  Wissenswerte Fakten über die Rot-Grün-Schwäche: Der Begriff Rot-Grün-Schwäche fasst zwei Sehschwächen zusammen: die Rot-Sehschwäche (Protanomalie) und die Grün-Sehschwäche (Deuteranomalie). Es sind deutlich mehr Männer als Frauen von der Rot-Grün-Sehschwäche betroffen. Eine Farb-Sehschwäche ist genetisch bedingt und somit immer angeboren. Eine Therapie gibt es bislang nicht. Viele Betroffene nehmen oft erst im Gespräch mit Normalsichtigen...

Weiterlesen



Protanomalie (Rot-Sehschwäche) erklärt - Was hilft wirklich?

Protanomalie ist der Fachbegriff für eine Rot-Sehschwäche. Dabei handelt es sich um eine Fehlsichtigkeit, bei der die Farben des Rotspektrums weniger intensiv wahrgenommen werden. Eine Protanomalie kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein und wird als eine Form der Rot-Grün-Schwäche verstanden. Das sollte man unbedingt über eine Protanomalie wissen: Ursache der Protanomalie ist ein genetischer Defekt in der Netzhaut. Es sind deutlich mehr Männer als Frauen betroffen. Nicht zu verwechseln mit der Rotblindheit (Protanopie), bei der die Farbe Rot gar nicht erkannt werden kann. Die Protanomalie ist nicht therapierbar - unsere Brille kann das Gehirn aber "austricksen" Was ist eine Protanomalie genau? Etwa 1 % aller Männer leiden an einer Protanomalie, aber nur 0,01 % der Frauen. Der Grund für diese ungerechte...

Weiterlesen